Master-Studium Sportphysiotherapie

Der Studiengang M.Sc. Sportphysiotherapie wurde im Jahr 2011 von der Deutschen Sporthochschule Köln implementiert und sollte zunächst nur alle zwei Jahre starten. Doch aufgrund der steigenden Nachfrage wird der Studiengang der Universität im Kölner Westen in Kooperation mit Döpfer International in 2018 erfreulicherweise zum achten Mal in Folge starten!

Ihre Bewerbung für den kommenden Jahrgang (2019-2021) können Sie bis zum 31.10.2018 einreichen.

Die Deutsche Sporthochschule in Köln verfügt als „Europäische Sportuniversität“ sowie einzige deutsche Sportuniversität über ein Alleinstellungsmerkmal im deutschen Hochschulraum. Sie ist die größte Sportuniversität der Welt und mit 21 Instituten und ca. 5.500 Studierende aus mehr als 60 Nationen die bedeutendste Institution für sportwissenschaftliche Lehre und Forschung in Europa und weltweit.

Die Akademisierung der Gesundheitsberufe und die Professionalisierung des Sports führen zu einer Spezialisierung aller betreffenden Berufsgruppen. Durch die Symbiose von Sportwissenschaft und Physiotherapie im interdisziplinären, anwendungsorientierten Studiengang wird der Übergang zu höher qualifizierten Berufsfeldern sowie die Ausbildung zu einem Spezialisten der Sportphysiotherapie ermöglicht.

Gleichzeitig wird so dem regen Interesse an einer fortschreitenden Akademisierung des Berufsstandes Rechnung getragen. Physiotherapeuten erhalten durch weiterführende Studienangebote wie den M.Sc. Sportphysiotherapie an der Deutschen Sporthochschule die Möglichkeit, sich wissenschaftlich weiterzuentwickeln und eine Karriere in dem sich stetig weiter öffnenden Berufsfeld der Forschung und Lehre an staatlichen wie privaten Institutionen teilzuhaben.

Aus diesen Gründen hat die Deutsche Sporthochschule Köln den weiterbildenden Studiengang Master of Science Sportphysiotherapie konzipiert. Der Weiterbildungsmaster ist berufsbegleitend studierbar und orientiert sich durch die enge Verzahnung von sportwissenschaftlicher, sportphysiotherapeutischer und wissenschaftlicher Theorie und Praxis an den Erfordernissen des dynamischen Berufsfeldes eines (Sport-)Physiotherapeuten.
Der M.Sc. Sportphysiotherapie ermöglicht zudem den Übergang in ein Promotionsstudium und richtet sich an die Zielgruppe der Physiotherapeuten mit einem ersten akademischen Abschluss (mindestens 180 CPs nach ECTS) und einer mindestens einjährigen Berufserfahrung.

Darüber hinaus gibt es für Physiotherapeuten ohne akademischen Abschluss die Möglichkeit am Modul „Sportwissenschaftliche Theorie- und Anwendungsfelder“ teilzunehmen und sich so im Bereich Sport/Sportphysiotherapie weiterzubilden.


Den Studierenden des weiterbildenden Studiengangs Master of Science Sportphysiotherapie eröffnen sich diverse Berufsfelder in den verschiedensten Bereichen:

  • Physiotherapie- oder Medizinzentren
    (öffentliche und private Rehabilitationszentren und Kliniken, …)
  • Olympiastützpunkte des Deutschen Olympischen Sportbundes
    (OSP Berlin, OSP Stuttgart,…)
  • Spitzensport(fach-)verbände
    (Deutscher Tennisbund, Radsportlandesverbände, DLV,…)
  • Profisporteinrichtungen
    (Handball- oder Fußballbundesligavereine, …)
  • Hochschulen
    (staatliche Hochschule für Gesundheit am Gesundheitscampus NRW, …)
  • Aus- und Fortbildungseinrichtungen
    (öffentliche und private Fortbildungsanbieter, physiotherapeutische Ausbildungsschulen, …)
  • wissenschaftliche Einrichtungen im privaten und öffentlichen Bereich
    (private Gesundheitszentren, Forschungseinrichtungen,…)
  • Versicherungsunternehmen
    (private und gesetzliche Krankenkassen,…)
  • Selbständigkeit

Den Absolventen eröffnen sich auch außerhalb des Leistungs- und Spitzensports interessante Berufsperspektiven. Sie sind sowohl für den akademisch-wissenschaftlichen als auch für den gesellschaftsbezogenen Arbeitsmarkt qualifiziert.
Übernehmen Sie als Absolvent des Studiengangs Aufgaben in Forschung und Lehre, die Betreuung von Sportlern im Bereich des Leistungssports, eine Führungsposition in Fachpraxen und Kliniken oder nutzen Sie Ihre Expertise und wagen den Schritt in die Selbständigkeit!


Beispielhafte Inhalte des Moduls Sportwissenschaftliche Theorie- und Anwendungsfelder

  • Belastung und Beanspruchungsanalysen - Biomechanische Diagnostik - Videoanalyse - praktische Bewegungsanalyse und Laborarbeit
  • Trainings- und Bewegungslehre - Periodisierung - Trainingsanalyse - Trainingsaufbau - Muskelphysiologie
  • Leistungsdiagnostik Kraft: Anamnese und Diagnostik - Leistungsdiagnostische Verfahren (einfache motorische sowie komplexe, computergesteuerte Verfahren)
  • Leistungsdiagnostik Schnelligkeit: Anamnese und Diagnostik - Leistungsdiagnostische Verfahren (Videobeobachtung – Isokinetik – EMG)
  • Leistungsdiagnostik Ausdauer: Anamnese und Diagnostik - Leistungsdiagnostische Verfahren (Felduntersuchungen, Laktatdiagnostik, Spiroergometrie)

Beispielhafte Inhalte des Moduls Sportphysiotherapeutische Behandlungsmethoden:

  • Clinical Reasoning im (Hochleistungs-)Sport und die Optimierung von Befundungsabläufen
  • Physiotherapeutische Bewegungsanalyse (mit Kameratechnik)
  • Funktionelle Verbände im (Hochleistungs-)Sport
  • Clinical Research in der Physiotherapie
  • Screeningverfahren und „First Check-Up“ im Hochleistungssport
  • (inter)nationale Trainingsplanungsmodelle in der Sportphysiotherapie

Beispielhafte Inhalte des Moduls Wissenschaftliche Kompetenzen:

  • Statistik (Beschreibende und beurteilende Statistik, Häufigkeitsanalysen, Mittelwertvergleiche, Korrelations-, Regressions- und Varianzanalysen…)
  • Methodenlehre (Problemidentifizierung, Untersuchungsplanung, Untersuchungsdesigns, Methodenauswahl, Methodenkritik, Publikationsqualität, Peer Review Process, Angewandte Projektentwürfe,…)
  • Angewandtes Datenmanagement und Auswertungsstrategien

 Beispielhafte Inhalte des Moduls Sportmedizin:

  • Sportorthopädie (Gewebeheilung, Frühfunktionelle Behandlung, Grundlagen Bildgebender Verfahren,…)
  • Sport(internistische Differentialdiagnose, Atemwegserkrankungen, Stoffwechselerkrankungen, …)

Beispielhafte Inhalte Ergänzender Felder der Sportwissenschaft und Physiotherapie:

  • Doping und Dopingprävention
  • Berufsethische Fragen in der Physiotherapie, Professionalisierung und Berufskultur
  • Ernährungswissenschaftliche Grundlagen
  • Evidenz der Elektrotherapie
  • ...

Die Aufnahme von Studierenden ist auf 22 Teilnehmer begrenzt. Um an dem Weiterbildungsstudiengang teilnehmen zu können, benötigen Sie in jedem Fall einen…

  • Nachweis über den Abschluss eines einschlägigen wissenschaftlichen Studiums mit mindestens 180 Credit Points nach European Credit Transfer and Accumulation System
  • Nachweis einer erfolgreichen Ausbildung zum Physiotherapeuten/Anerkennung Ihres Studiums der Physiotherapie mit Arbeitszulassung (Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Physiotherapeut/in)
  • Nachweis einer mindestens einjährigen Berufserfahrung im Bereich Physiotherapie.
  • Je nach nachgewiesenen Credit Points (CP) Ihres ersten akademischen Studiengangs: Zusätzlich benötigen Sie ggf. bis zu 60 CP aus anzuerkennenden Leistungen (Beispiele zur Verdeutlichung auf https://www.dshs-koeln.de/studium/studienangebot/weiterbildungsmaster/msc-sportphysiotherapie/bewerbung-zulassung/) bis zur Anmeldung Ihrer Masterthesis!

Da „unser“ Bachelor-Abschluss mit 240 ECTS akkreditiert ist (Minimum für Bachelor-Abschlüsse sind 180 ECTS) können die 60 „Überpunkte“ mit in den Masterstudiengang übernommen werden und befriedigen den beschriebenen notwendigen Erwerb schon vorab.

Darüber hinaus hat die Sporthochschule auch die Zulassung von Bachelor-Absolventen unseres THIM-Programms bestätigt, die als Schulabschluss die Mittlere Reife nachweisen. Insofern kann zwischen dem Döpfer International Bachelor-Studiengang und dem Master-Studiengang der Sporthochschule Köln von einer optimalen Abschluss- und Eingangs- Kompatibilität gesprochen werden.

Da schon einige unserer Bachelorabsolventen im aktuellen Master- Studiengang in Köln studieren und einige auch in dem jetzt bald startenden Jahrgang eingeschrieben sind, werden wir bald konkrete Erfahrungsberichte veröffentlichen können. Vorerst werden wir alle Absolventen unserer bisherigen Physiotherapie-Bachelor-Studiengänge über dieses weiterführende Angebot informieren und sind froh, auf diesem Wege unserem „akademischen Nachwuchs“ eine attraktive Aufbauoption zu bieten.


Die aktuellen Termine für Bewerbungen:
Ihre Bewerbung zum Jahrgang 2019 muss spätestens bis zum 31.10.2018 an der Deutschen Sporthochschule eingegangen sein! Der Studienbeginn ist jeweils März eines jeden Jahres.


Die Semestergebühr des Studiengangs Master of Science Sportphysiotherapie beträgt 2.400,– €. Diese Semestergebühr wird durch die Studierenden vor Beginn des jeweiligen Semesters (im Februar sowie August des entsprechenden Jahres) überwiesen. Die Gesamtkosten betragen somit 9.600,– € für das gesamte Studium.

Unterbringung und Verpflegung müssen von den Studierenden individuell organisiert und finanziert werden.

Sie wollen sich selbst einen Eindruck von der Sporthochschule verschaffen?

Treten Sie in Kontakt, vereinbaren Sie individuelle Beratungstermine und informieren Sie sich zu Möglichkeiten der Hospitation im Rahmen des weiterbildenden Masterstudiengangs M.Sc. Sportphysiotherapie an der Deutschen Sporthochschule Köln.

Universitäre Weiterbildung
M.Sc. Sportphysiotherapie
weiterbildung@dshs-koeln.de
Tel.: 0221 4982-2130


Abschluss des Jahrgangs 2012 des M.Sc. Sportphysiotherapie

Am 17. Mai 2014 wurde den erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen des weiterbildenden Masterstudiengangs M.Sc. Sportphysiotherapie der Deutschen Sporthochschule Köln (DSHS) ihr Masterzeugnis als Abschluss der zweijährigen akademischen Ausbildung in einer feierlichen Veranstaltung an der DSHS…

mehr anzeigen

Beginn des vierten Jahrgangs M.Sc. Sportphysiotherapie an der Deutschen Sporthochschule Köln

Am 13.03.2014 begann der bereits vierte Jahrgang des weiterbildenden Masterstudiengang M.Sc. Sportphysiotherapie an der Deutschen Sporthochschule Köln. In seinen begrüßenden Worten erläuterte der Studiengangleiter Prof. Dr. Dr. h.c. Appell Coriolano den angereisten Physiotherapeuten…

mehr anzeigen

Sportphysiotherapie (M.Sc.) Bericht der Studierenden Frau Gesine Seeber (B.Sc.)

Seit März 2012 studiere ich zusammen – mit 18 weiteren Physiotherapeuten aus ganz Deutschland – als zweiter Jahrgang im Studiengang Master of Science Sportphysiotherapie an der Deutschen Sporthochschule Köln (DSHS). Motiviert durch mein Bachelorstudium an der HS Osnabrück war schnell klar, …

mehr anzeigen